Am 20.01.2017 startete die Rückrunde (5. Spieltag) mit Heimrecht gegen PSV2000-Polizei-SV München III und ESV München IV.

Los ging es gegen den PSV München. Die Herrendoppel starteten gut in die Spiele. Das 1. HD musste jedoch über den dritten und entscheidenden Satz gehen den Stefan Mader und Helmut Kolahsa mit 21:19 für sich entschieden. Das zweite Herrendoppel (Gustav Wehmeier / Dirk Mothes) zeigte eine souveräne Leistung, sie siegten mit 21:13, 21:18. Im Damendoppel gaben Almut Wolf und Sarah Herbst ihr Bestes, unterlagen aber deutlich mit 13:21 und 9:21. Zwischenstand nach den Doppeln 2:1.
Es begann der starke Auftritt der Weilheimer Einzelspieler. ALLE 4 Einzelspiele wurden in deutlicher Art und Weise gewonnen. Im 1. HE schickte Dirk seinen Gegner mit 21:15 und 21:15 vom Platz. Stefan hatte mit seinem Gegner ebenfalls keine Probleme. Er gewann mit 21:12, 21:19. Sarah zeigte ihrer Gegnerin deutlich das sie keine Chance hat und gewann 21:10, 21:13. Helmut, leicht angeschlagen, sorgte mit einem 21:19 und 21:14 für den 6 Punkt. Starke Leistung!
Das Mixed von Gustav und Almut war leider nicht zu gewinnen. Hier trumpften die Münchner nochmals auf und erkämpften sich den zweiten Punkt. Endstand 6:2. (Detailergebnisse)

Im zweiten Spiel sollte es deutlich enger zugehen. In der Hinrunde haben wir gegen ESV München 3:5 verloren. Die beiden Herrendoppel wurden in 2 Sätzen gewonnen, wobei die Gegner im zweiten Satz hart kämpften. Es zahlte sich wohl der Heimvorteil aus, da beide Sätze mit 21:19 an uns gingen. DANKE an das Publikum.
Der Trainer hat bei der Aufstellung in die Trickkiste gegriffen und eine dritte Dame (La-Ong Neumeier) organisiert, mit dem Ziel ein noch stärkeres Mixed aufzustellen. Damit Helmut und Sarah das Mixed spielen können brauchte es aber noch einen Herren der das dritte Herreneinzel spielt. Frank erklärte sich bereit diesen Job zu übernehmen. Das Damendoppel hatte gegen starke Münchner Damen keine Chance. Auch das Dameneinzel konnte nicht gewonnen werden. Das Mixed, welches als Joker gedacht war, musste leider mit einer klaren Niederlage nach 2 Sätzen das Feld räumen. Dieser Plan ging leider nicht ganz auf.

Die Hoffnung lag jetzt bei den Herreneinzeln. Das 1. HE konnte diesmal nicht überzeugen. Dirk verlor in 2 Sätzen mit 12:21 und 14:21. Im 2. HE sollte es in gewohnter Art und Weise ein spannendes Spiel werden. Wie auch schon in der Hinrunde ging die Entscheidung in den dritten Satz den Stefan mit 21:17 für sich entscheiden konnte. Der Zwischenstand nach 7 von 8 Spielen lautete 3:4. Die Entscheidung sollte im dritten Herreneinzel fallen. Frank, der als „Joker“ angereist war, machte ein super Spiel. Im ersten Satz lief er noch seiner Form aus früheren Zeiten hinterher, im zweiten und dritten Satz hatte er das Spiel unter Kontrolle. Er gewann mit 19:21 21:16 21:15 und holte den vierten Punkt zum 4:4. (Detailergebnisse)

Ein erfolgreiches Wochenende mit einem Sieg und einem Unentschieden macht Hoffnung auf die weiteren Spieltage. Am 18.02.2018 geht es in Oberhaching gegen FT München-Süd und TSV Oberhaching-Deisenhofen weiter. Mit Blick auf die Tabelle sollte ein Sieg eingeplant sein.

5. Spieltag
Markiert in: