Am letzten Spieltag der Saison waren wir beim SV DJK Taufkirchen zu Gast. Dieses Spiel wurde bereits als Sieg geplant. Nach anfänglicher Schwäche und kurzer Zweifel an der eigenen Leistung sollte es jedoch für einen knappen 5:3 Sieg reichen. Nach den beiden Herrendoppeln lagen wir bereits 0:2 im Rückstand. Danach wurde durch die Siege im Damendoppel, zweier Herreneinzel und dem Mixed die Partie gedreht. Das sorgte für einen Zwischenstand von 4:3. Den Siegpunkt holte Sarah Herbst im Dameneinzel mit einem deutlichen 21:5 und 21:5. Ein vermeintlich leichter Gegner mit knappem Ergebnis geschlagen.

Im zweiten Spiel mussten wir gegen TuS Geretsried antreten. Ein starker Gegner und ein Sieg eher unwahrscheinlich. Es sollte jedoch spannend werden. Zu Beginn wurden zeitgleich die 3 Doppelpartien gespielt. Das Damendoppel (Sarah Herbst / Almut Wolf) rief wie gewohnt eine starke Leistung ab und holte mit 21:16 und 21:16 einen Punkt. Das erste Herrendoppel war deutlich unterlegen und verlor in 2 Sätzen mit 18:21 und 14:21. Im zweiten Herrendoppel spielten Frank Röschinger und Dirk Mothes, nach einem schwachen Doppel gegen Taufkirchen, ein starkes Spiel und sorgten mit ihrem Sieg in 2 Sätzen für eine 2:1 Führung. Jetzt kam es auf die Einzelspiele und das Mixed an. Das Dameneinzel und das 1. Herreneinzel ging an die Gegner. Geretsried ging mit 3:2 in Führung. „Aber es ist noch nicht vorbei!“ Ein starker Auftritt von Stefan Mader im 2. HE, der im dritten Satz einen 3:11 Rückstand aufholte und den Satz noch für sich entschied, sorgte für das 3:3. „Wieder alles offen!“ Es sollte spannend werden. Im Mixed lieferten sich Almut Wolf / Helmut Kolahsa gegen Helena Aschenbrenner / Sebastian Düster ein spannendes Match über 3 Sätze. Parallel dazu spielte Dirk Mothes im 3. Herreneinzel gegen Sven Kruck. Sowohl das Mixed als auch Dirk Mothes gewannen den ersten Satz mit 21:19. Was für ein guter Start in die entscheidenden Spiele! Das Mixed sorgte im zweiten Satz für Aufregung, da sie ihn mit 11:21 an die Gegner abgaben. Im dritten Satz wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert, der zweite Satz gedanklich gestrichen und dadurch mit 21:17 gewonnen. Das 3. HE könnte einen Sieg gegen Geretsried herbeiführen. Von all den spektakulären Geschehnissen, Sieg Stefan Mader, Sieg Mixed und der 4:3 Führung wusste Dirk Mothes nichts. Er spielte fokussiert sein Einzel. Leider verlor er den hart umkämpften 2. Satz mit 23:21. Beide Spieler sichtlich gezeichnet vom 2. Satz, mussten in den entscheidenden dritten Satz. Jetzt galt es die Tipps und Tricks des Trainerstabes (Helmut Kolahsa / Uwe Beck) umzusetzen. In einem sehr taktischen und laufintensiven Spiel siegte Dirk Mothes mit 21:13. „Sieg, Endstand 5:3!“

Anfangs hatte keiner daran geglaubt, aber es wurden nochmals großartige individuelle Leistungen erbracht und Reserven mobilisiert. Großartiges Saisonfinale! In der Tabelle ging es zwischen den Plätzen 3 und 7 sehr knapp zu. Jeder Sieg oder jede Niederlage kann entscheidend sein. Vor diesem Spieltag lagen wir auf Platz 7. Jetzt sind wir auf dem verdienten 4. Platz und erzielen unser bestes Ergebnis in dieser Klasse.

Wir verabschieden uns aus der Saison 2016/2017 und schauen mit Spannung, Zuversicht und Spielfreude in die nächste Saison. –> Ergebnisse/Tabelle

Ergebnisse 2016/17

 

Starker Auftritt
Markiert in: